„Bunte Reihe“ im September

Die Feuersteins sind eine kraftvolle Folk-Band mit Wurzeln aus der keltischen und amerikanischen Volksmusik. Ihr Sound hat Dank der eigenwilligen Mischung von typischen Folkinstrumenten (Fiddle, Mandoline, Banjo, Gitarre, Kontrabass) und dem Vintage Wurlitzer-Piano eine ganz eigene Farbe. Sie singen gern und mehrstimmig, was nach vielen Jahren familiärer Hausmusik nicht weiter verwundert, laden zum Mitmachen und Tanzen ein, treffen mit einfühl-samen Balladen und bewegenden Geschichten direkt in die Herzen ihrer Zuhörer. Kunstreiche Vertonungen alter Gedichte und neue eigene Lieder gehen unter die Haut, fetzige Instrumentalstücke direkt in die Tanzbeine. Eine Familienband, die als sattelfeste Kundschafter die Landschaften Bluegrass, Old Time, Popsong, Volkslied und Jigs ’n‘ Reels ausforscht, um dem begeisterten Publikum freudig Bericht zu erstatten. Auf ihrer Herbstfarben-Tour 2019 stellen die Feuersteins ihr neues EP-Album „TANZ!“ vor. Es ist der erste Teil der „Ausrufezeichen – Trilogie“, bestehend aus den weiteren Alben „SING!“ (Frühjahr 2020) und „LOS!“ (Herbst 2020).

„Bunte Reihe“ im Oktober

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe am Freitagabend bieten wir Ihnen am
Freitag, 11.10.2019, 19.30 Uhr, ein ganz besonderes Highlight:
Der aus Funk, TV und Bühne bekannte Kabarettist, Journalist und Autor Stefan Keim
wird unsere Lachmuskeln mit seinem „Heinz-Erhardt-Programm“ bis zum Muskelkater
strapazieren. Im Rahmen der „Neersener Schloßfestspiele“ war er zuletzt in der Hauptrolle des in Anlehnung an Heinz Erhardt umgeschriebenen Schwankes „Der Mustergatte“ zu sehen. Er verkörpert wie kein anderer den nach Loriot beliebtesten deutschen
Humoristen, Schauspieler, Komponisten und Kabarettisten, den Autor der “Made“ –
eines der bekanntesten Gedichte Heinz Erhardts. Sowohl in Statur, Körpersprache, Spiellaune und Rhetorik ist Stefan Keim seinem Idol aus dem Gesicht geschnitten.
Nutzen Sie unbedingt den Vorverkauf (Küster, Gemeindebüro und Familienzentrum) –
die Zahl der Plätze ist begrenzt!!

Wir suchen Sie ... oder Sie ... und Sie!

Unser Redaktionsteam sucht Verstärkung!

Zuerst möchten wir uns ganz herzlich bei unserem langjährigen Redaktionsmitglied Sandra Dörrenhaus bedanken, die unserem Team seit 2009 angehörte. Sie begeisterte uns mit ihrer Fähigkeit, Artikel sehr lebendig und stilsicher zu schreiben. Als berufstätige Mutter mit 3 Kindern sind ihre zeitlichen Kapaziäten eher begrenzt, sodass sie uns nicht mehr in dem Umfang helfen kann, wie sie gerne möchte. Wir wünschen ihr an dieser Stelle alles Gute und möchten uns für die jahrelange gute Zusammenarbeit bedanken. Sie wird unserem Team sehr fehlen. Daher suchen wir nun Personen, die über Begebenheiten, Ereignisse, besondere Gottesdienste oder Feste einen Beitrag für den Gemeindebrief schreiben. Dies muss gar nicht in regelmäßigen Abständen, geschweige denn für jede Ausgabe sein, aber „immer mal wieder“ wäre schön.
Darüber hinaus suchen wir Gemeindeglieder, die uns aktiv in der Redaktionsarbeit unterstützen. Der Gemeindebrief erscheint fünfmal im Jahr. Wir treffen uns vor jeder Ausgabe zweimal für jeweils eine gute Stunde, zunächst, um eingegangenes Material zu sichten und zu überlegen, was wo im Gemeindebrief erscheinen soll. Wir verteilen „Aufgaben“ unter uns im Team und arbeiten jede für sich am Gemeindebrief bis zum zweiten Treffen, das eine Woche später stattfindet. Dabei wird dann hauptsächlich Korrektur gelesen, manchmal auch schon die nächste Ausgabe angedacht. Gerne können Sie auch ganz unverbindlich bei einem Redaktionstreffen vorbei schauen. Schreiben Sie uns unter nachricht.christuskirche@googlemail.com oder rufen Sie im Familienzentrum bei Sabine Mai an 59 14 36.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich interessierte Menschen melden!
Das Redaktionsteam: Dagmar Hennen, Sabine Mai und Babette Neuber

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Gemeindebrief: Zum Gemeindebrief geht es hier.